Es gibt keinen Planet B (gebundenes Buch)

Das Handbuch für die großen Herausforderungen unserer Zeit, Midas Sachbuch
ISBN/EAN: 9783038765301
Sprache: Deutsch
Umfang: 320 S., zweifarbig
Format (T/L/B): 2.8 x 23.2 x 16 cm
Auflage: 1. Auflage 2019
Einband: gebundenes Buch
25,00 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen
In den Warenkorb
Klimawandel, Welternährung, Biodiversität, Plastikmüll - die Liste der akuten Weltprobleme scheint endlos. Doch was ist am dringendsten, was bringt uns wirklichen Lösungen näher? Wie können wir den CO2-Ausstoß nachhaltig minimieren? Sollten wir alle Vegetarier werden? Wie können wir die Kontrolle über die rasante technogische Entwicklung behalten? Und vor allem: Was kann jeder Einzelne konkret tun? Dies ist kein Kassandra-Buch, sondern ein ebenso umfassendes wie unterhaltsam geschriebenes Handbuch eines Experten, der über die drängendsten Probleme der Menschheit seit Jahren wissenschaftlich forscht, diese substanziell analysiert hat und nun erstmals konkrete und gangbare Lösungswege aufzeigt. Untermauert von belegten Fakten und Analysen, liefert Mike Berners-Lee ein wirklich umfassendes Bild der großen Herausforderungen unserer Zeit in Umwelt-, Wirtschafts- und Gesellschaftsfragen. Dabei geht er den Ursachen dieser Probleme auf den Grund, hinterfragt konsequent unsere Lebens- und Denkweisen und eröffnet den Blick auf Lösungen, zu denen jeder einzelne von uns konkret und sofort beitragen kann.
MIKE BERNERS-LEE ist Professor am Institut für Soziale Zukunft an der Lancaster University. Dort beschäftigt er sich mit Nachhaltigkeit und sucht nach praktikablen Antworten auf die ökologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen des 21. Jahrhundert. Er ist der jüngere Bruder von Tim Berners-Lee, dem Erfifnder des Internets und hat bereits zwei Bücher geschrieben. Über sein erstes Buch "How Bad are Bananas?" schrieb Bill Bryson: 'Ich weiß nicht, ob ich jemals ein gleichzeitig so faszinierendes, nützliches und unterhaltsames Buch gelesen habe.' Sein zweites Buch "The Burning Question" wurde von Al Gore als 'Faszinierend, wichtig und höchst empfehlenswert' beschrieben.